Mathematik

Aktuelles

Höchst erfreulich ist das Abschneiden unserer siebenköpfigen Schulmannschaft bei der Regionalrunde der diesjährigen Mathematik-Olympiade: zwei Anerkennungsurkunden (Melanie Voss (Kl.5) und Stine Arp (Kl.7), drei dritte Preise (Sina Nitschke (Kl.5), Robin Kohlmorgen (Kl.6), Maximilian Bülowius (Kl.7)) und zwei erste Preise mit Weiterleitung zur Landesrunde in Flensburg (Julia Nitschke (Kl.5) und Michael Evdokunin (Sekunda)) konnte Herr Borstelmann bei der Preisverleihung übergeben. Wir gratulieren den Schülerinnen und Schülern herzlich und drücken Julia und Michael für den Landeswettbewerb am 23./24. Februar ganz fest die Daumen.

 

Allgemeines

Mathematik wird in allen Klassenstufen von der 5. Klasse bis zum 12. Jahrgang unterrichtet. In der Profiloberstufe ist Mathematik in allen Profilen Kernfach und wird im Klassenverband unterrichtet (Sekunda/Einführungsphase: 3-stündig, Unter-und Oberprima/Qualifikationsphasen 1 und 2: 4-stündig).

 

Lehrwerke, Hilfsmittel

In allen Stufen arbeiten wir mit dem Unterrichtswerk „Elemente der Mathematik“ aus dem Schroedel Verlag.
In der siebten Klasse werden Taschenrechner eingeführt. Wir empfehlen den CASIO fx-991DE X. Dieser Taschenrechner ist für die Prüfungen im Abitur zugelassen, und die Nutzung der verschiedenen Funktionen wird im Unterricht erarbeitet. Alljährlich bieten wir hierfür in den 7. Klassen eine Sammelbestellung zu besonders günstigen Konditionen an.
In der neunten Klasse führen wir eine Formelsammlung ein. Hier empfehlen wir „Das Tafelwerk“ aus dem Cornelsen Verlag. Dieses ist ein Tabellen- und Formelwerk für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht, das auch für das Abitur zugelassen ist. Für die Prüfungen erhalten die Schülerinnen und Schüler diese Formelsammlung aus dem Eigentum der Schule.

 

Förder-und Fordermaßnahmen im Mathematikunterricht

Die Spannbreite der Begabungen, aber auch des Interesses und des Selbstvertrauens der Schülerinnen und Schüler ist in Mathematik sehr groß. Diesem Sachverhalt tragen wir durch verschiedene Maßnahmen inner- und außerhalb des regulären Mathematikunterrichts Rechnung.

Förder- und Fordermaßnahmen im regulären Unterricht

Im täglichen Mathematikunterricht arbeiten wir häufig binnendifferenziert, d.h. die Schülerinnen und Schüler erhalten Aufgaben von verschiedenem Schwierigkeitsgrad. Insbesondere können sich die Schülerinnen und Schüler in der Regel ein Thema pro Jahrgang mit Hilfe geeigneten Materials auf verschiedenen Niveaustufen selbst erarbeiten.

Um darüber hinaus Schülerinnen und Schüler mit einer besonderen mathematischen Begabung angemessen zu fordern, steht für jeden Jahrgang eine sogenannte Kürkiste mit anspruchsvollen Aufgaben unabhängig vom Unterrichtsstoff bereit.

Förder- und Fordermaßnahmen außerhalb des regulären Unterrichts

  • Schülerinnen und Schüler der Orientierungs- und Mittelstufe können sich täglich in der 7. und 8. Stunde Unterstützung in der Hausaufgabenhilfe holen (ohne Anmeldung, kostenlos).
  • Förderung in konzentrierter Form bieten die Kurse der Sommerschule.
  • Seit 2014 hat sich MathePlus, unsere Mathematik-Forderstunde am Vormittag, etabliert. Diese Stunde gibt mathematisch besonders begabten und interessierten Schülerinnen und Schülern der Klassen 5-8 die Möglichkeit, gemeinsam über schwierigere Probleme nachzudenken und mathematische Herangehensweisen kennenzulernen.
  • Daneben gibt es eine Vielzahl an mathematischen Wettbewerben.

 

Wettbewerbe

  • Schulintern bietet die Aufgabe der Woche (klassenintern) eine allwöchentliche Herausforderung.
  • In der Vorweihnachtszeit werden die Schülerinnen und Schüler dazu angeregt, an den Aufgaben des mathematischen Adventskalenders der Deutschen Mathematiker-Vereinigung zu knobeln.
  • Einzelne Klassen nehmen am Pangea-Wettbwerb teil, der sich bewusst an alle Schülerinnen und Schüler richtet.
  • Seit 2003 beteiligen wir uns an der Langen Nacht der Mathematik. Hierbei handelt es sich um einen Gruppenwettbewerb, bei dem das gemeinsame Nachdenken und Knobeln im Vordergrund stehen.
  • Die Mathematik-Olympiade richtet sich vor allem an leistungsstärkere Schüler und Schülerinnen. Insbesondere soll die Forderstunde MathePlus auf diesen Wettbewerb vorbereiten.
  • Leistungsfähige Schülerinnen und Schüler der höheren Jahrgänge werden zur Teilnahme am Bundeswettbewerb Mathematik angeregt und hierbei gegebenenfalls unterstützt.

 

Kein Datum (Seite)