Praxisorientierter Musikunterricht – das sind unsere Musikklassen

Instrumente zu erlernen, macht Spaß und viele Kinder wollen das gerne. Dies ermöglich wir in unseren Musikklassen.

Statt des regulären Musikunterrichts erlernen Schüler und Schülerinnen, die sich dafür angemeldet haben, zwei Jahre lang ein Streich- oder Blasinstrument ihrer Wahl – was nicht einfach ist, aber von Fachkräften begleitet wird. Gemeinsam wird vom Stande Null aus begonnen und gemeinsam werden Fortschritte erzielt, so dass man auch schon in der 5. Klasse gemeinsam im regulären Musikunterricht musizieren und damit eine „Anfänger“-Band bilden kann.
Die Grundlage für dieses gemeinsame Musizieren bildet der Instrumentalunterricht, der in kleinen Gruppen erfolgt und von Fachkräften der Musikschule Kiel erteilt wird.

Woher kommen die Instrumente? Schülerinnen und Schüler erhalten für die zwei Jahre in der Orientierungsstufe Leihinstrumente, die danach an die folgenden Klassen weitergegeben werden. Dann steht die Entscheidung an, ob man auf einem eigenen Instrument weiter privat Unterricht nehmen will oder/und ein offizielles Mitglied der Schulband werden will.

Was muss man als Eltern bezahlen? Die Kosten belaufen sich für das Leihinstrument und den Gruppenunterricht durch die externen Lehrkräfte der Musikschule auf 40 € pro Monat.

Warum richten wir Bläser- und Streicherklassen ein?

  • Gemeinsames Musizieren macht Spaß und stärkt das musikalische Verständnis.
  • Musik ist eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung.
  • Musik machen in Gruppen stärkt die Sozialkompetenz.
  • Musizieren erhöht die Konzentrationsfähigkeit.
  • Musik stärkt die Persönlichkeitsentwicklung und schafft Selbstvertrauen.
  • Orchester und Band stärken das Schulprofil und machen unsere Schule noch attraktiver

Kein Datum (Seite)