29
07

Unsere Balladen-Inszenierung

Ein Eindruck aus dem Unterricht

Wir, die 7a am Gymnasium Wellingdorf, haben anstelle einer Klassenarbeit im Fach Deutsch Balladen inszeniert. Die Balladen durften wir selbst auswählen. In einigen Deutschstunden konnten wir dann in verschieden großen Gruppen daran arbeiten, diese mit unseren Ideen zu verknüpfen und auf unsere Art und Weise darzustellen; natürlich mussten wir auch für jede Stunde schriftlich wiedergeben, was wir genau erreicht haben. Zudem erläuterten wir unsere Inszenierung schriftlich, das heißt wir mussten unsere Auswahl der Darstellungsformen genau begründen.

In diesem Unterrichtsprojekt entstanden dramatische, lustige und gruselige Darstellungen der Balladen. Darunter waren neben „Klassikern“ von Goethe und Schiller auch moderne Texte (z. B. „Wozu noch beten?“).

Es war spannend, den Mitschülern bei der Projektarbeit zuschauen und auch Tipps geben zu können. Wir finden, dass es viel Spaß macht und sehr interessant ist, eine eigene Inszenierung einer Ballade auf die Beine zu stellen. So eine Gruppenarbeit, in der es wirklich um etwas geht, können wir wirklich empfehlen. Einige Fotos aus unserer Arbeit, so z.B. von Lars Verwandlung zur schönen Mörderin, finden sich anbei!

von Isabell Meyer und Aleyna Semrau

vom 29.07.2016

Vorheriger BeitragNächster Beitrag